Wasserfall der Wildschönauer Ache – ein kleines Naturjuwel am Ende des Tales

Nur die wenigsten kennen dieses kleine Naturjuwel am Ende des Tales. Auf dem Weg von der “Kundl-Alm” zur “Gressensteinalm” bahnt sich die Wildschönauer Ache ihren Weg durch felsiges Gelände, eingebettet zwischen Feldwände und Waldgebiet.

Bereits vor vielen Jahren hat Zahnarzt Dr. Toni Weissbacher dieses Kleinod zugänglich gemacht, leider ist dieser 300 Meter lange Waldweg inzwischen verwildert und zugewachsen.

Der schmale Steig führt vom Wanderweg der auf der “Schlagseite” auf die “Gressensteinalm” führt, beim überdachten Rastplatz nach rechts ab, nach ca. 300 Meter erreicht man eine kleine Plattform, von wo aus man den schönen Blick auf das Naturjuwel hat.

Nun hat Dr. Weissbacher die Idee, diesen Wanderweg direkt unter dem Wasserfall hin zu errichten, und weiter auf den “Wanderweg Kastensteig” als Rundweg zu verlängern.

Eine nette Idee, die mit wenig Einsatz zu realisieren wäre.

Dr.Toni Weissbacher hatte schon vor Jahren die Idee dieses kleine Naturjuwel für die Bergwanderer zugänglich zu machen. Jetzt soll noch einmal ein Versuch gestartet werden.

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!