Ein großartiges “63. Wildschönauer Talfest” begeisterte tausende von Gästen aus dem In-und Ausland.

Seit nunmehr 63 Jahren gibt es das Wildschönauer Talfest, neben dem Zillertaler Gauderfest eine der größten Brauchtumsveranstaltungen Tirols.

Mehr als 600 aktive Teilnehmer nahmen heute bei Kaiserwetter am großen Festumzug durch Niederau teil.

Das Thema des geballten Festaufmarsch widmete sich der „ Wildschönau und ihren Besonderheiten“, dabei wurde sehr eindrucksvoll die Vielfalt dieses Tiroler Hochtales unter Beweis gestellt.

BGM Hannes Eder und BMK Obmann Markus Dummer zeigten sich vor allem über das Engagement der Vereine beeindruckt. Das denen jedes Jahr ein neues Thema einfällt ist echt bewundernswert, meint der Gemeindechef.

Erstmals heuer mit dabei Nachbarbürgermeister Paul Sieberer aus Hopfgarten:  “Ich bin begeistert über dieses große Fest, Gratulation an die Verantwortlichen”, sagte Sieberer.

Es waren vor allem die prächtigen Pferdegespanne die vor den 16 großartigen Festwägen gespannt wurden, und tausende von Gästen aus dem In-und Ausland begeisterten.

Ob das bäuerliche Leben, die Almwirtschaft, der erste Sessellift Tirols, der Tiroler Freiheitskampf und die Speckbacherstube in Thierbach, der erste Hochgebirgsmäher aus dem Hause Stadler oder der Wildschönauer Krautinger, die Vielfalt des über einstündigen Festzuges war beeindruckend.

Eine Besonderheit des Tales sind die 4 Musikkapellen, und die insgesamt 5 Schulen, wobei in Oberau die 1. Musikhauptschule Tirols errichtet wurde.

An musikalischen Nachwuchs fehlt es in der Wildschönau nicht, daher fällt auch des öfteren der Name „Tal der Musik“, wenngleich dieses Privileg seit Jahrhunderten wohl den Zillertalern zugesprochen werden muss.

Veranstaltet wird das Talfest abwechselnd in den Orten Auffach, Oberau und Niederau, Veranstalter ist jeweils die örtliche Bundesmusikkapelle.

Musikalisch begleiteten rund 400 Musikanten aus Tirol und Bayern den Festzug, dazu über 120 Mann der Scharfschützenkompanie Wildschönau und der Sturmlöder, sowie schneidige Frauen in ihren 200 Jahre alten Unterinntaler Kasettl-Tracht.

Die Bundesmusikkapelle Niederau hat als Festveranstalter wiederum ganze Arbeit geleistet, das Talfest 2019 findet in Oberau statt.

Der Wildschönauer Krautinger

Imposant: Der Festwagen der Jägerschaft

Wunderschöne Kräuterkrone

Stolz voran: Die Gastgeber der BMK Niederau

Bezirkshauptmann Dr. Christoph Platzgummer und NR Carmen Schimanek

Die Holzalm

Der bayrische Schauspieler und Regisseur Peter Landstorfer und seine charmante Wiltrud

Die BMK Angath

Die alte Spritze der FF Niederau

Die Speckbacherstube beim Sollererwirt

Mit dabei: NEO-Bezirks-Schulinspektorin Andrea Weiskopf und GR Christine Eberl

Das Hochtal hat auch einen Segelclub. Prominenter Skipper ist der Chef der Wildschönauer Bergbahnen, Arnd Krogman, ein ehemaliger deutscher Jugendmeister im Segeln.

Die BMK Auffach

Der Fussballclub

Die Gäste aus Bayern

Stolze Kasettlfrauen

Die Sturmlöder mit Kanone

Fahnenträger Simon Hörbiger sen.

…und viele viele Gäste….

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!