Großes Fest zum goldenen Priesterjubiläum in der Wildschönau

An ein so großes Kirchenfest wie am heutigen 1. Juli, kann man sich in der Wildschönau lange nicht mehr erinnern. Hunderte Gläubige, Freunde und Wegbegleiter bereiteten Pfarrer Josef Aichriedler, dem ehemaligen Pfarrer von Oberau und später auch des gesamten Pfarrverbandes zu seiner goldenen Priesterweihe einen festlichen Empfang.

Der aus Oberösterreich stammende Jubilar war fast 40 Jahre als Priester in der Wildschönau tätig.

Die große Wertschätzung des Priesters kam am heutigen Tag voll zum Ausdruck. Ein Tag der Freude, der Herzlichkeit und vor allem auch viel Tiroler Tradition.

Der Erlös dieser großen Feier samt Spenden werden an die Auffacher Schwester Monika übergeben, die in Afrika (Tansania) bei den Missionarinnen Christi ihren Dienst versieht.

Im Film noch einmal die Höhepunkte und einige nette Interviews zum heutigen Fest.

Festliches Hochamt in Oberau

Festprediger Franz Auer – Pfarrer Maria Alm

Bis auf den letzten Platz gefüllt: Die Pfarrkirche Oberau

Gastgeber und Nachfolger von Pfarrer Aichriedler: Paul Rauchenschwandtner

Die versammelten Priester und Helfer vor dem Pfarrhaus

Bereits am Samstag Abend überraschte die Bergwacht Wildschönau den Jubilar mit einem Kelch-Symbol auf dem “Riedlhang”.

Mehr als 200 Fackeln wurden dafür von Egon Oberhuber und seinen Mannen aufgebracht.

Musikanten warten auf den Festeinsatz

 

Weiterempfehlen:

2 Kommentare
  1. Franz Fuchs
    • ts

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!