Die Almrosenblüte und Biohonig als Reportage in “Krone Bunt” – von und mit Star-Autorin Katharina Messner

Krone Bunt”, die Beilage in der Sonntags-Krone kennen die meisten Österreicher. Die farbenfrohe Ausgabe bringt jede Woche neue, interessante Reisetipps aus allen Teilen der Welt. Die wohl bekannteste der vielen Autoren/innen ist zweifelsohne Katharina Messner, die seit mehr als 20 Jahren tolle Reportage für die Krone” schreibt.

Katharina Messner wurde schon mit vielen Auszeichnungen im In- und Ausland bedacht, besonders die Verleihung des „Golden Pen“, einem weltweit verliehenen „Top Journalisten Award“, durch den kroatischen Tourismusminister macht sie besonders Stolz!

Auch im Hochtal kennt man Katharina Messner von vielen schönen Geschichten, diesmal geht es um die Almrosenblüte auf den Almen der Wildschönau, der Bio-Imkerei auf dem Sonnleitenhof in Auffach und den dort produzierten Almrosenhonig.

Das Krone-Bunt Team besuchte Konrad Gwiggner auf der Äußeren Feldalm unterhalb des Feldalpenhorn, sowie die Familie Hölzl in Auffach.

Krone-Fotograf Christoph Birbaumer hat dazu die passenden Bilder geschossen. Zu lesen demnächst in der Krone-Bunt.

.

Auf dem “Sonnleitenhof” in Auffach präsentieren Justus und Pauline einen Strauß Almrosen. Daraus wird köstlicher Honig erzeugt!

Starfotograf Christoph Birbaumer und Katharina Messner auf der Feldalm

Konrad Gwiggner – Senner auf der Feldalm

Konrad bereits für das “Krone-Team” eine Brettljause zu…

Fängt die schöne Stimmung auf der Feldalm ein: Christoph Birbaumer

Fotos: Thomas Lerch

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!