20. Sängerball des Männerchor Niederau

Am Pfingstsonntag den 20. Mai fand dieses Jahr bereits zum 20igsten Mal der „Sängerball“ des Männerchors Niederau im Hotel Simmerlwirt  statt. 

Die geladenen Gastgruppen, der „Arzberger Zwoagsang“, der Frauenchor „Just for Fun“ und der „Bloakner 4 Gsang“ boten den zahlreichen Gästen ein breites Spektrum des Chorgesangs und trugen dadurch zu einer rundum gelungenen Veranstaltung bei. „Just for Fun“ entführte die Gäste mit einem Lied sogar nach Afrika.

Der „Harte Kern“ spielte zum Tanz auf, was von vielen Tanzbegeisterten reichlich genutzt wurde. Großen Anklang fand auch das bereits bekannte Schätzspiel, bei dem viele verschiede Preise vergeben wurden. Durch das Programm führte die Kulturreferentin der Wildschönau, Michaela Hausberger.

Auch die Ehrung von langjährigen Sängern des Männerchors kam nicht zu kurz. Gleich zu Beginn des Balls konnten langjährige Mitglieder des Männerchors ausgezeichnet werden. Die Bürgermeister der Wildschönau Johannes Eder, und aus Hopfgarten Paul Sieberer, ließen es sich nicht nehmen, die Auszeichnungen persönlich zu überreichen.

Geehrt wurden für 20-jährige Mitgliedschaft mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Tiroler Sängerbundes Luchner Thomas, Wieser Rupert und Wieser Peter jun. Mit dem Golden Ehrenzeichen wurde Haas Reinhold geehrt. 

Wir gratulieren den Geehrten herzlich zu diesen Auszeichnungen.

Der Männerchor Niederau bedankt sich bei allen Mitwirkenden, bei allen Helfern und Sponsoren recht herzlich für die Unterstützung. Wir freuen uns schon auf den nächsten Ball

Foto: Männerchor Niederau

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!