DOPPELGOLD FÜR DAS FAMILIENSKIGEBIET IM HERZEN TIROLS!

Eine erfolgreiche Wintersaison 2017/18 wurde vor kurzem im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau beendet. Neue Highlights wie die erneuerte „8er Schatzbergbahn“ von Auffach auf den Schatzberg sowie den neuen Alpine Coaster „Alpbachtaler Lauser-Sauser“ am Wiedersbergerhorn in Alpbach tragen zu diesem super Winter bei!

Am Donnerstag wurde das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau vom internationalen Skiareatest mit dem Pistengütesiegel in Doppelgold sowie weiteren Awards in den Bereichen Familie, Personal und Qualität ausgezeichnet.

Das erfahrene Tester-Team rund um Klaus Hönigsberger (Präsident intern. Skiareatest) war auch in diesem Winter wieder im gesamten Alpenraum unterwegs und sammelten anonym Eindrücke in den jeweiligen Skigebieten. Bei der Skiareatest – Verleihung am Achensee wurde das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau kürzlich mit dem Pistengütesiegel in Doppelgold sowie als Testsieger in den Bereichen Aufsteiger des Jahres 2018 in Österreich, Fun & Action, freundlichstes Kassateam, beste Kinderangebote und mit der Pistenfahrertrophy ausgezeichnet.

„Das Pistengütesiegel in Gold zum zweiten Mal in Folge zu erhalten, ist für uns natürlich eine tolle Bestätigung. Die zahlreichen Awards sind zugleich Beweis für die tolle Arbeit und das Engagement unserer Mitarbeiter“, meinte Mag. Reinhard Wieser, Geschäftsführer der Alpbacher Bergbahnen.

„Ebenfalls sind die Auszeichnungen ein Ansporn und Auftrag zugleich, um sich in Puncto Qualität und Service laufend weiterzuentwickeln und diese zu verbessern“, so Ludwig Schäffer, Geschäftsführer Bergbahnen Wildschönau.

An der festlichen Verleihung auf dem Achensee, wo zwei Schiffe gekoppelt wurden, nahmen auch Südtirols Alt-LH Luis Durnwalder und LH-Stv. Josef Geister teil.

Hier der Filmbericht von der Verleihung am Achensee!

 

 

Das Team vom Skijuwel Alpbachtal-Wildschönau wurde am Achensee groß ausgezeichnet. 2-fach Gold für Pistenpflege und Aufsteiger des Jahres – eine tolle Saison 2018!

3 Größen der Seilbahnwirtschaft: v.l.: Klaus Hönigsberger (Skiareatest) Toni Pletzer (Hopfgarten-Sudelfeld und Buchensteinwand) und Sepp Burger, der Chef der Kitzbühler Bergbahn

Die Wildschönauer Charmeure mit Rose Schipflinger von der Sonnbergstube. Auch sie wurde für ihr Lebenswerk geehrt.

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!