Die roten Brettl-Artisten vom Schatzberg

Vor 50 Jahren hatte der rote Pulli eines Skilehrers eine enorme Anziehungskraft, und dies ist bis heute so geblieben. Auch wenn sich in all den Jahren vieles an Technik und Ausrüstung geändert hat, der rote Pulli ist geblieben und heute noch ein Markenzeichen.

Die Ausbildung bis hin zum staatlich geprüften Skilehrer ist ein harter Weg, nur die besten schaffen diese Hürde. Zunächst muß erst die Prüfung zum Landeslehrer erfolgreich absolviert werden, ehe man zur Staats-Prüfung antreten darf.

Zum Skilehrer gehört auch regelmäßiges Training, und dies wird in der Skischule Hochtal Wildschönau groß geschrieben. Chef Richard Mühlegger legt Wert auf solche Trainingseinheiten, dies in regelmäßigen Abständen Pflichttermin sind.

Jetzt kommt dann die Faschingszeit, traditionell die Hochsaison für die Skischulen, dann will man bestens gerüstet sein. Die Skilehrer vom Schatzberg stehen dafür bestens geschult schon bereit.

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!