Großer Ehrenabend der Bergrettung Auffach

Die Bergrettung Auffach wurde für Menschen geschaffen, die abseits des öffentlichen Straßennetzes, im unwegsamen, alpinen Gelände, in Notlage geraten. Ob durch eigenes Verschulden, Leichtsinn oder einfach nur durch einen Unfall, spielt dabei keine Rolle. Darüber hinaus ist es die Aufgabe der Bergrettung, aktiv Unfällen vorzubeugen, sei es durch Information oder Ausbildung. Und diesen Männern wurde heute Abend ein großes Danke ausgesprochen.

Dazu durfte Andre Fill, der Chef der Auffacher Bergrettung im Hotel am Wildbach den Wildschönauer Bürgermeister Hannes Eder, sowie den Tiroler Landesleiter Hermann Spiegl und nahezu alle Kameraden samt Frauen begrüßen.

Die Bergrettung ist in einer Tourismusregion wie der Wildschönau nicht mehr wegzudenken. Speziell im Winter gibt es immer wieder brenzlige Situationen die alle fordern.

Um diesen Aufgaben auch gerecht zu werden, werden die Mitglieder der Bergrettung intensiv geschult und nach modernsten Erkenntnissen ausgebildet. Was zählt, ist eine schlagkräftige Truppe, die bei Notfällen möglichst schnell vor Ort ist und sich dabei von keiner noch so schwierigen Bergungssituation aus der Ruhe bringen lässt.

Seit Beginn an ist die Bergrettung ein wichtiger Bestandteil der alpinen Gemeinschaft. Und dafür verdienen die Kameraden auch ein herzliches Danke!

50 Jahre bei der Bergrettung Auffach: Gregor Sollerer (3.v.l.) Landesleiter Hermann Spiegl (links), Obmann Andre Fill (2.v.l.) und BGM Hannes Eder gratulierten ganz herzlich.

Ein überaus aktiver Bergretter: Konrad Hohlrieder (3.v.l.) , der auch einmal als Obmann und Lawinenhundeführer fungierte.

Gratulation an Alois Fankhauser (3.v.l)

War jahrelang Obmann: Peter Hörbiger (3.v.l)

Alexander Holaus – auch er war Chef der Bergrettung und Lawinenkommission

Ein junger Mann in den Reihen der Bergretter: Andi Mayr (3.v.l.) – ein ausgezeichneter Alpinist.

Alle Geehrten des heutigen Abends auf einen Blick: v.l.: Landeschef Hermann Spiegl, Andi Mayr, Andre Fill, Peter Hörbiger, Gregor Sollerer, Lois Fankhauser,BGM Hannes Eder, Alexander Holaus und Konrad Hohlrieder.

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!