Verleihung der Sommer-Awards 2017 – Alpbacher Bergbahnen zum Aufsteiger des Jahres gekürt

Im edlen Ambiente des Casino Innsbrucks in Tirol wurden am Freitag den 03. November die begehrten Skiareatest Sommer-Awards und erstmals auch die Sommer-Gütesiegel des internationalen Skiareatests vergeben. Präsident Klaus Hönigsberger war mit seinem anonymen Testteam in der Sommer- und Herbstsaison 2017 wieder für seinen internationalen Skiareatest in den luftigen Höhen des europäischen Alpenraums im Einsatz und unterzog diverse Tourismusdestinationen dem etablierten anonymen Qualitätsscheck.

Zahlreiche Gäste aus der Seilbahnbranche, Wirtschaft und Politik folgten der Einladung in das Casino Innsbruck und verfolgten mit Spannung die Übergabe der Skiareatest-Awards und Sommer-Gütesiegel. Unter anderem kamen LH-Stv. ÖR Josef Geisler, Grossrat von Graubünden Leo Jeker, der BGM von Uderns Josef Bucher, Ueli Frutiger von den Seilbahnen Schweiz, BGM von Haus im Ennstal Gerhard Schütter, Vorsitzender des Technikerkomitees Christian Felder, BGM Josef Singe aus Götzens, ÖR Walter Schmiedhofer, Casino-Direktor Hannes Huter.

Die vom Skiweltcup Alta Badia erprobte Moderatorin Silvia Fontanive führte die Gäste gemeinsam mit Skiareatest-Präsident Klaus Hönigsberger souverän durch den Abend, für das musikalische Rahmenprogramm sorgte die Gruppe “Zillertal Harmonie”.

Die Alpbacher Bergbahnen wurden mit dem Award für den „Aufsteiger des Jahres 2017″ prämiert. Für das Lauserland, ein Erlebnisspielplatz mit herrlichem Panorama wurden die Verantwortlichen mit den Awards für die „Besten Kinderangebote” und dem „Freundlichsten Personal” ausgezeichnet.

Neu seit Oktober 2017 ist der Alpbachtaler “Lauser-Sauser”, ein Ganzjahres-Coaster, der eine rasante Abfahrt garantiert – dafür gab es den Award „Fun & Action”. Die Reitherkogelbahn, unweit der Alpbacher Bergbahnen erhielt für den Juppi Zauberwald den Award für die „Besten Kinderangebote”. Ein abwechslungsreicher Rundwanderweg mit viel Spiel und Spaß für die Familie. Obwohl erst vor wenigen Wochen eröffnet, ist GF Reinhard Wieser vom Riesenerfolg überrascht. “Das hätten wir uns nicht erwartet”, so Wieser.

Besondere Awards wurden an den Kitzbühel Tourismus vergeben: Der Award „Musik & Kultur“ und der Award „Beste Events“ in Gold für die zahlreichen Top-Veranstaltungen wie „Klassik in den Alpen“ mit Elīna Garanča oder das „Musikfestival“ mit Stars wie Andreas Gabalier. Der Special Award „Musik & Kunst“ wird an die erfolgreiche Opernsängerin Elīna Garanča verliehen. Die Auszeichnung wird aus Zeitgründen erst am 10. November im Hotel Sacher in Wien an die Mezzosopranistin aus Lettland überreicht.

Herrliche Landschaften und ein abwechslungsreicher Erlebnisbereich, vom Abenteuerspielplatz bis hin zum Generationen Motorikpark machen den Muttereralmpark sowohl für Familien als auch für Sportliebhaber und Erholungssuchende zu einem idealen Ausflugsziel. Geschäftsführer Werner Millinger durfte mit seinem Team das Sommer-Gütesiegel für die abenteuerliche Mountaincartstrecke entgegennehmen, sowie die Awards „Beste Events“, „Freundlichstes Kassateam“ und „Fun & Action“ – für den Bikepark. Das Biken sich immer mehr durchsetzt, hat das größte Gravity Mountainbike Festival der Welt „Crankworx“ bewiesen, das im Sommer 2017 erfolgreich Premiere in Innsbruck feierte.

Die Muttereralm Bergbahnen waren mit ihrem Angebot maßgeblich daran beteiligt.

Für das Skijuwel bedeutet diese Auszeichnung einen weiteren Schritt in die Zukunft. Ohne spezielle Sommer-Angebote auf den Bergen wird es in Hinkunft wohl kaum mehr gehen, darüber müssen sich die Seilbahnbetreiber im klaren sein. 

Ein Alpin-Coaster vom Schatzberg nach Auffach, das wäre zum Beispiel etwas sensationelles und sicher machbar. Damit würde man zu einer ganz großen Nummer werden, nur müssten halt alle an einen Strang ziehen.

Hier der Film von der Verleihung!

Alpbach Bergbahn GF Reinhard Wieser (links) und sein Team freuen sich über die Auszeichnung

 

Tourismuschef Markus Kofler (links) vom Tourismus Alpbachtal Seenland und sein Team von der Reither Kogel Bergbahn

Großrat Leo Jecker (links) – eine Schweizer Bergbahn-Legende, Moderatorin Silvia Fontanieve und Skiarea-Test Vize Harald Posch

Holte sich für Schladming die Ehrenpreise ab: Dr. Arthur Moser (links) – Chef der Schladminger Bergbahnen – über 800 Schafe sind auf dem Hauser Kaibling im Sommer als “Pistenmaschinen” im Einsatz. Ein Projekt dies weltweit auf Interesse stößt.

GF Reinhard Wieser und Klaus Hönigsberger

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!