Großkampftag auf dem Schatzberg – Glanzleistung aller Beteiligten

Eine großartige Leistung aller Beteiligten, war die Montage der Stützen für die neue Schatzbergbahn. Der riesige Transporthubschrauber der Heliswiss mit Pilot Christian Brantner und seinem Team, sowie das Montagepersonal der Firma Doppelmayr und der heimischen Bergbahn, waren für diesen Tag perfekt vorbereitet.

Los ging es in den frühen Morgenstunden, um kurz nach 7.00 Uhr setzte Pilot Brantner den 7 Tonnen schweren Kamov ka 32 nahe der Mittelstation auf. Dann folgten Einweisungen des gesamten Personal, Sicherheitshinweise und bereits um 8.30 Uhr wurden die ersten Elemente auf den Schatzberg geflogen.

Ganze 5 Stunden dauerte der Einsatz der wie am Schnürchen ablief, dafür gab es beim Abschluss Lob seitens der Bergbahn, aber auch die Crew der Heliswiss war voll des Lobes über die Super-Arbeit des gesamten Teams.

Im Film gibt es einen kleinen Eindruck von den Arbeiten auf dem Schatzberg.

Und dazu der wichtige Hinweis das im Skijuwel in 20 Wochen der Winter 2017/18 startet.

12 Tonnen in der Luft – der Kamov ka 32 samt Ladung

Flog eine Meisterleistung: Christian Brantner aus Lofer, ein Pilot aus Leidenschaft

Luftiger Anblick aus großer Höhe

Auch für die Ladys war diese Aktion sehenswert…Ob es die muskelbepackten Männer oder der Hubschrauber war, ist unklar….

Einsatzleiter Günther Stadler (links) und Heliswiss-Mann Christian Dachs

Warten auf die nächste Rotation

 

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!