“Knopf-Zugin-Spieler” : Auf zum „6. Tiroler Knöpferl Harmonika-Treffen“ auf die “Walleralm” – auch Wildschönauer Musikanten sind herzlich eingeladen!

Ein großes Open air-Konzert mit Franz Posch und seinen „Innbrügglern“ und eine zünftige Knöpferl-Gaudi auf der Walleralm – das sind die Höhepunkte beim „6. Tiroler Knöpferl Harmonika-Treffen“, das am 17. und 18. Juni in Scheffau stattfindet.

Beim Musikpavillon im Scheffauer Dorfzentrum steigt am Samstag, 17. Juni, ab 17.30 Uhr bei freiem Eintritt (und bei jeder Witterung) wieder das große Fest der Harmonika. „Heuer konnten wir eine echte Spitzengruppe aus Tirol verpflichten“, freut sich Organisatorin Michaela Thurner, „Volksmusik-Legende Franz Posch und seine „Innbrüggler“ werden unser Publikum mit ihrem unverwechselbaren Klang und ihrer ansteckenden Freude am Musizieren unterhalten!“

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es auch eine große Noten- und Harmonika-Ausstellung
. Tags darauf trifft man sich dann wieder am Berg: Unter dem Motto „Knöpferl-Gaudi auf der Walleralm“ findet am Sonntag ab 11 Uhr ein großes Harmonika-Treffen bei der nahegelegenen Stöffl-Hütte statt (nur bei Schönwetter). Dazu werden viele “Knopf-Zugin-Spieler” aus dem gesamten Alpenraum erwartet.

Die Veranstalter freuen sich auch auf viele Wildschönauer “Zugin-Spieler”!

Franz Posch und seine „Innbrüggler“ bestreiten das große Open air-Konzert am 17. Juni im Dorfzentrum von Scheffau.

ORF Volksmusiker Franz Posch

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!