Heute Freitag und Morgen Samstag: Peter Landstorfer kommt nach Jahren wieder mit Theater in das Hochtal Wildschönau

Für die Freunde des guten Volkstheater gibt es eine nette Überraschung. Peter Landstorfer, allen Wildschönauern bestens bekannt durch seine großartigen Theater-Inszenierungen “Hoffnung Dreizehnlinden” sowie “Glaube-Hofer-Heimat”, gastiert mit seinem “Landstorfer-Ensemble” heute Freitag und Morgen Samstag wieder einmal im Hochtal.

„As Lebn is koa Himmespui … d’Liab lupft di nauf, ganz leicht, ganz g‘schmaach, wenns di packt hat, wenns di so richtig am Grawattl hat, soweit nauf, dass di nach de Stern bucka muaßt.“

Es sind keine einfachen Zeiten für Theresia am Kalteiser Hof zu Truchtlaching. Der Altbauer Arb führt ein hartes Regiment und vor allem sie, die Vöderdirn, muss unter seinen Stimmungsschwankungen leiden. Doch als ein Geheimnis ans Tageslicht tritt, wird das Leben der tapferen Magd zur wahren Hölle …

„Da Schandstich“ ist ein bayerisches Drama aus der Feder von Peter Landstorfer. Mit diesem ernsten und schonungslosen Stück betritt das Landstorfer Ensemble völlig neue Bühnenbretter. Wir freuen uns darauf, dass Sie mit uns gemeinsam diese neue Erfahrung teilen.

Bitte beachten Sie, dass dieses Stück für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet ist!

Peter Landstorfer – der Autor und Regisseur über dieses Stück:

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!