Am gestrigen Samstag den 22.April 2017 wurde das neue Haus der Feuerwehr und Bergwacht in Oberau seiner Bestimmung übergeben – und es wurde ein sehr langer Festabend…

Am Samstag wurde das neue Feuerwehrhaus Oberau mit einem Festakt seiner Bestimmung übergeben. Das neuerbaute Gebäude der Oberauer Feuerwehr, in dem auch Bergwacht und ein Polizeistützpunkt untergebracht ist, spielt alle Stücke eines modernen Blaulichzentrums. In Vertretung des zuständigen Landesrat Josef Geisler eröffnete LA Dr. Bettina Ellinger und BGM Hannes Eder das neue Haus mitten im Ortszentrum von Oberau. Den kirchlichen Segen erteilte Pfarrer Paul Rauchengschwandtner.

Zur Eröffnung gab es auch eine schriftliche Stellungnahme von Landeshauptmann-Stellv. Josef Geisler: “Mit dem neuen Mehrzweckgebäude für Feuerwehr und Bergrettung in Oberau hat die Wildschönau ein neues und modernes Sicherheitszentrum in zentraler Lage. Für die Feuerwehr Niederau wird derzeit ein neues Kleinlöschfahrzeug beschafft. Sicherheit hat in Tirol einen hohen Stellenwert.”

Umrahmt wurde der Festakt von der BMK Oberau, Scharfschützenkompanie, Bergwacht Tirol, Bergrettung Auffach, Polizei, Innsbruck’s Branddirektor Helmut Hager, Samariterbund, Rotes Kreuz u..v.a.

Zugleich wurde auch das First-Responderfahrzeug gesegnet, dieses im Hochtal für rasche Erst-Hilfe wertvolle Dienste leistet.

Der Neubau des Feuerwehrhauses kostete gesamt rund 2 Mio. Euro., davon entfallen auf den Anteil Feuerwehr 1.985.765,68 € und die Bergwacht schlägt sich mit 187.405,23 € zu Buche.

Vom Land Tirol wurden aus FF-GAF Mittel 680.000 € zur Verfügung gestellt.

Die Bergwacht legt Wert auf die Feststellung, das nahezu alle Arbeiten in Eigenregie erledigt wurden.

Neben großzügigen Hallen für die Einsatzfahrzeuge sind auch eine kleine Werkstätte für diverse Reparaturarbeiten, Bekleidungsräume, Waschanlage, 3 Mannschaftsräume (Schulungsraum, Kommando- Besprechungszimmer und Jungfeuerwehr untergebracht. Die Bergwacht beansprucht einen Mannschaftsraum sowie Garagenraum, die Polizei einen Stützpunkt im Obergeschoss.

Ein Prost auf das neue Haus: v.l. LA Dr. Bettina Ellinger, Komdt. Stefan Naschberger, BGM Hannes Eder, LA Alois Margreiter, Bergwacht-Chef Egon Oberhuber und Schützen-Komdt. Johann Gruber

Verdiente FF-Leute: vl.l. Peter Schrattenthaler, Komdt. Stefan Naschberger, Seppö Thaler und Alois Fuchs

Die Ehrengäste während der Segnung von Pfarrer Paul Rauchgeschwandtner

Schneidig: v.l. LA Dr. Bettina Ellinger und Baumeister Alois Fuchs

 

Das neue Gebäude der FF-Oberau in der Dorfmitte von Oberau

Der Schulungsraum der neuen Feuerwehr-Zentrale Oberau im ersten Stock.

 

 

 

Weiterempfehlen:

Eine Antwort
  1. Schneider Franz

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!