Auf geht’s zum Harfenspieler-Treffen am Palmsonntag in Mariastein

Seit nunmehr 46 Jahren treffen sich am Palmsonntag- dieses Jahr am 9. April- Harfenspieler, Musikanten und Sänger aus allen Teilen Tirols und Bayerns zum Harfenspielertreffen in Mariastein im dortigen Mariasteinerhof. Mit einem Gedenkgottesdienst um 11 Uhr für alle verstorbenen Harfenspieler/innen in der Wallfahrtskirche Mariastein wird dieser traditionelle Tag eröffnet.

Sepp Pfliegl aus Bernau am Chiemsee sorgt mit der Harfe für die musikalische Gestaltung.

Von 13.30 bis ca. 17 Uhr wechseln junge Harfenspieler/innen und Musikant/innen mit den „ganz Großen“ der Volksmusikszene die Plätze auf der Bühne des Mariasteinerhofes. Durch das Programm führt ORF-Moderator Dr. Peter Kostner.

Auch nach dem offiziellen Hauptprogramm wird noch in allen Stuben- und wenn es das Wetter zulässt auch auf der Sonnenterrasse- „schneidig“ aufgespielt und gesungen.

Maria und Thomas Radinger als Gastgeber laden alle Harfenspieler, Freunde der echten Volksmusik- ob als Musikant, Sänger oder Zuhörer- herzlich ein.

Hier ein Mitschnitt aus dem Jahre 2015!

Die besten Harfenspieler des Landes sind am kommenden Sonntag im Gasthaus Mariasteinerhof zu hören…..

Die Gastgeber Thomas und Maria Radinger laden herzlich ein…

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!