Flüchtlingskinder auf der Piste – VS-Auffach, Gemeinde, Skischule und Bergbahn machten dies möglich

Waltraud Stangl, die Direktorin der VS-Auffach hatte eine nette Idee. Sie schickte ihre 6 Flüchtlingskinder in einen Skikurs. Unterstützt wurde sie dabei von der Gemeinde Wildschönau, der Skischule Hochtal Wildschönau, dem Sporthaus Mühlegger in Auffach und insbesondere von den Bergbahnen Wildschönau.

Johanna Harringer (Lernassistenz VS-Auffach) begleitete die sechs Schüler bei ihrem täglichen Ausflug auf die Piste. Erst 2 Stunden Schule dann 3 Stunden auf die Piste, und nach wenigen Tagen war der Erfolg da. Alle sechs Kinder, die aus dem Iran, Irak und Afghanistan kommen, bezwangen nach 3 Tagen bereits den Übungslift, sagt Chef-Skilehrer Michael Fill.

Auch BGM Hannes Eder ist über die sportlichen Leistungen der Schüler aus fernen Ländern erfreut. Johanna Harriger von den Sozialdiensten des Landes sieht das als wichtigen Bestandteil der Integration in das Dorfleben.

Für einen der Schüler heißt es aber demnächst Abschied nehmen, ihre Familie geht zurück nach Bagdad. Dort dürften wohl andere Dinge wichtiger sein wie Skilaufen. Aber eine goldene Auszeichnung der Skischule Hochtal Wildschönau hat er auf alle Fälle mit im Gepäck.

Chefskilehrer Michael Fill und Johanna Harringer von den Sozialdiensten des Landes sind Stolz auf ihre erfolgreichen Schützlinge.

Thomas Fill, Johanna Harringer und Michael Fill kümmerten sich um die Kinder aus den fernen Ländern.

Stolz zeigt Hojjat (Mitte) seinen Siegespokal

Den Sieg teilt Hojjat (links) voller Freude mit seinem Bruder…

Das “Dream-Team” der Skischule Hochtal Wildschönau: Michael Fill und Anni Thaler – beide Staatl. gepr. Skilehrer,  haben sehr vieles gemeinsam.                                                                                                                                                                                                                                Ihre Liebe zum Sport, Reisen in ferne Länder, Hausmusik, Reiten und nächtliche Streifzüge durch das Tal. So stellt man sich Skilehrer vor.

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!