Schüler lernen alpine Gefahren – die NMS Wildschönau im ORF

SCHULE BEWEGT, unter diesem Sendetitel wird am Freitag den 17.02.2017 auch ein Beitrag von der Neuen Mittelschule Wildschönau zu sehen sein. Die Schüler werden bereits seit Jahren im Rahmen der Skiwoche auf die Gefahren die im alpinen Gelände lauern fachmännisch unterrichtet. Federführend dabei sind FL Alexander Holaus, Beamte der Alpinpolizei, Bergrettung und Bergbahn.

Erstsendung am 17.02.2017 19.30 – 20.00 ORF Sport+mit mit Boris Kastner-Jirka. „Schule bewegt“ diesmal von der Biathlon – WM in Hochfilzen – Es dreht sich (fast) alles um Biathlon.

Die Schulsportmeisterschaften in Hochfilzen – Der Nachwuchs ist treffsicher dabei –
Nachwuchsathletin Anna Gandler mit ihrem Vater Markus (Sportdirektor ÖSV Biathlon)
Im Gespräch mit Boris Kastner – Jirka

Gefahren beim Wintersport
direkt am Berg lernt man schnell, wie man sich verhalten muss. Wir haben uns das Projekt der NMS Wildschönau näher angesehen. Dr. Gabriela Jahn als Redakteurin und Toni Silberberger an der Kamera haben diesen Beitrag gestaltet.

und
5000 Armzüge und 40 Trainingskilometer im Becken pro Woche
so will Alexander Ispas seine Ziele erreichen.
Wir haben den Nachwuchs – Schwimmer in Salzburg besucht.

Die Sendung wird nach der Erstausstrahlung noch einige Male wiederholt und ist eine Woche in der TVthek nachzusehen.

FL Alexander Holaus erklärt den Schüler wissenwertes über alpine Gefahren

“Geschafft”…der “Verschüttete” ist geborgen…

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!