Alpintage der Neuen Mittelschule Wildschönau – sinnvolle Ergänzung im Unterrichtsplan

Eine überaus sinnvolle Bereicherung im Lehrprogramm an den Neuen Mittelschulen Tirols, sind Ausbildungstage auf der Skipiste und im alpinen Gelände. Die Neue Mittelschule Wildschönau macht diese für die Schüler hochinteressanten Tage bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich vor.

Federführend ist dabei Alexander Holaus, seineszeichen Sportlehrer an der NMS Wildschönau und zugleich staatl. geprüfter Bergführer, der genau weiß worauf es ankommt.

Mit Einbindung der Alpinpolizei, Bergrettung, Bergbahnen und den Sportlehrern an der Schule wurde dieser Tag für die Schüler zu einem besonderen Erlebnis. Besonderer Dank gilt dabei der Bergbahn Wildschönau, die diesen Alpintag so wie jedes Jahr voll unterstützen.

Der Tag begann mit einem Vortrag der Alpinpolizei (Anm. Rev.Insp.Roland Friedl, dem Vater des FC Bayern Spieler Marco Friedl), der alles wissenswerte über die Hinweistafeln, Pistenabsperrungen, sonstige Sicherheitsmaßnahmen usw. den Schülern näher brachte, ehe es auf die Piste ging.

Geübt wurde auch das ausgraben eines Verschütteten, spätestens dann erkannten die Schüler welche Kraft gepresster Schnee haben kann. Auch der Faktor Zeit spielt hier eine lebenswichtige Rolle. Erst bei einer solchen Übung merkt man wie schnell 15 Minuten in denen die Überlebenschancen noch einigermaßen gegeben sind, vergehen.

Eine überaus Nachahmenswerte Idee, die vor allem der Sicherheit, dem Erkennen von Gefahren auf der Skipiste, abgerundet mit einer kleinen Schnee-und Wetterkunde und allgemeinen Fragen zur alpinen Sicherheit dient.

Am Freitag werden die Alpintage abgeschlossen, dann kommt auch ein Lawinenhund zum Einsatz.

So, das wäre mal geschafft. Doch so einfach ist das ausgraben eines Verschütteten nicht, denn die Zeit rinnt gnadenlos schnell…..

Zwei Hohlrieders: Christian und Simon prüfen das Windenseil – “verdammt gespannt, wenn da einer hineindonnert dann gibt es Probleme”….

FL Alex Holaus – der Bergführer an der NMS Wildschönau in seinem Element…

Gespanntes Zuhören der Schüler beim Vortrag des Alpinpolizisten Roland Friedl

Zwei, die maßgeblich am Zustandekommen des Alpintages auf dem Schatzberg beteiligt waren: Martin Hörbiger von der Bergbahn (links) und Alexander Holaus, der Chef dieser Alpintage

Und zum Schluss das Schönste: Ein Gruppenbild und ein köstliches Mittagessen bei Gitti und Martin auf der Schatzbergalm……Guat war’s…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!