Peter Oberauer „Oipbäck-Peta“ ist verstorben. „Häuslbauer und Bergretter“ – ein Mann für alle Fälle ist nicht mehr.

Den „Oipbäck-Peta“ hat in der Wildschönau wohl nahezu ein jeder gekannt. Wieviele Häuser, Hotels und sonstiges der Peter Oberauer im Hochtal gebaut hat, läßt sich wohl kaum mehr sagen. Die Firma Lederer aus Alpbach war jahrzehntelang „die Baufirma“ im Tal, zu verdanken hat dies Firmenchef Hans-Jörg Lederer wohl in erster Linie dem Peter!

Gestern erlag Peter Oberauer ganz überraschend einem Sekundenherztod. Der gebürtige Alpbacher war gelernter Zimmermann und Maurer, und war beim Hausbau Fachmann in allen Belangen. Er zeichnete Pläne, machte statische Berechnungen ohne den Verantwortlichen vorzugreifen, überlegte immer bevor er was machte, er war am Bau ein Mann der ganz genau wußte was Sache ist.

So wurde er immer gefragter, jeder wollte nur den „Oibpäck-Peter“ als Polier haben, er war ein Garant für eine perfekte und solide Abwicklung am Bau, da machte ihm keiner was vor.

Viele Jahre war Peter Mitglied der Bergrettung Auffach und eine unerlässliche Stütze dieser Organisation. Dafür sagt auch die Bergrettung Auffach DANKE für alles!

Peter mach’s gut auf deiner letzten Reise, wir werden Dir ein ehrendes Andenken bewahren, ein letztes „Berg Heil“ von Deinen Kameraden!

 oberauer-peter-5-11-16-pa

 

Eine Antwort
  1. Hubert Metzler

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!