Tag der offenen Tür im Heizkraftwerk Wildschönau

Im Rahmen vom Tirol weiten „Tag der offenen Heizwerke“ am 1. Oktober öffnen in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Heizwerkverband insgesamt 17 Standorte ihre Tore. Die Veranwortlichen informieren dabei von 14 bis 17 Uhr über die Technik, die hinter der nachhaltigen Energiegewinnung aus regionaler Biomasse steckt und geben damit Einblick in ihren Beitrag zur Klimastrategie „Tirol 2050 – energieautonom“.

Die genaue Auflistung der Teilnehmenden Betriebe entnehmen sie unter www.biomasseheizwerke.info

Bäuerliche Heizgenossenschaft Wildschönau:

Besteht jetzt seit über 15 Jahren und will allen interessierten die Möglichkeit geben den Betrieb kennen zu lernen. Und informiert dabei über denn geplanten Umbau des Heizwerkes.

Am Samstag den 1. Oktober in der Wildschönau- Oberau direkt hinter der Hauptschule beim Heizwerk

Programm:
 14 – 17 Uhr


Geführte Besichtigungen des Heizwerkes.

Es werden Fragen beantwortet wie:

-Woher kommt die Wärme und wohin und wie wird sie geliefert?
-Wie und Wo wird die Biomasse verwertet?
-Was sind die Vor- und Nachteile?
-Wie funktioniert die Technik?

Infomöglichkeit zu E-Mobilität mit Vorführung und Testmöglichkeit eines Elektroautos durch das Autohaus Mazda Brunner.

Ein Hackschnitzel Hacker der Firma Lehner mit einer Spaltzange steht zur Besichtigung bereit.

Die Firma Loinger Landmaschinen führt die neuesten Lindner Traktoren vor.

Des weiteren ist die Firma Neuschmied mit einem neuen Holzlastwagen vor Ort.

Die Mitglieder der Bäuerlichen Heizgenossenschaft Wildschönau freut sich auf regen Besuch und laden zum gemütlichen Beisammensein (fürs Leibliche Wohl ist bestens gesorgt).

Weitere Informationen zur tirolweiten Veranstaltung unter www.biomasseheizwerke.info

Infomöglichkeit zu E-Mobilität mit Vorführung und Testmöglichkeit eines Elektroautos durch das Autohaus Mazda Brunner.

Standortadresse/Kontaktperson:

Kirchen-Oberau 335 6311 Wildschönau (direkt hinter der Hauptschule) GF Michael Weißbacher, 0650 930 4040

hackschnitzelobk89m

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!