Almkäse von der „Schönangeralm“ ist was ganz besonderes….

Er ist ein schon ein ganz besonderer Käse, dieser Tiroler Almkäse bzw. Alpkäse. Würzig-kräftig und aromatisch-pikant. Hergestellt aus roher Kuhmilch – diesem einzigartigen Geschmack kann kein Genussmensch widerstehen – sollte er auch gar nicht!

Was die Doppelbezeichnung der Tiroler Köstlichkeit anbelangt, so lässt sich dies leicht geografisch bedingt erklären: Im Tiroler Oberland westlich von Innsbruck wird traditionell der Käse als „Alpkäse“ bezeichnet, im Tiroler Unterland ist die Rede von „Almkäse“, wie er hier von Johann Schönauer von der „Schönangeralm“ in der Wildschönau präsentiert wird.

Ob nun Alm- oder Alpkäse: Der Geschmack bleibt derselbe und auf den kommt es an. Der Almkäse kann direkt auf der „Schönangeralm“ gekauft werden. Dazu gibt es allerhand wissenswertes von Johann Schönauer, dem bekanntesten aller Tiroler Almkäser über die Herstellung zu erfahren.

Und in knapp 2 Monaten wird Johann Schönauer bei der Käseolympiade in Galtür um die „Goldene Sennerharfe“ kämpfen. Dort – wo er bisher seine allergrößten Erfolge als Käser eingeheimst hatte.

P1020603

 

Eine Antwort
  1. Sr. M. Andreas Weißbacher

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!