Adrenalinschub gefällig: Dann ab zur “Schlegeis 131” ins Zillertal

Am gestrigen Samstag war es soweit, an der Schlegeis Staumauer im Zillertal wurde der 131 Meter hohe Klettersteig eröffnet. Die “Erstbegehung” absolvierte Weltbergsteiger Peter Habeler , Sonja Kröll und die junge Bianca Sporer – allesamt aus dem Zillertal.

Und diese Attraktion hat es in sich! Peter Habeler zeigte sich begeistert, wenngleich dies mit Bergsteigen nicht viel zu tun hat, sagt der Mann vom Mount Everest. “Es macht einen Riesenspaß,ist absolut sicher (sofern man alle Sicherheitsmaßnahmen einhält) und ist für all jene gedacht, die nicht auf die hohen Berge wollen, dennoch das Gefühl eines “Bergerlebnis” bekommen”, sagt Habeler.

Inmitten dieser imposanten Hochgebirgswelt eine sehr gelungene Investition, die der Verbund gemeinsam mit dem TVB Mayrhofen/Hippach verwirklicht hat.Insgesamt 1300 Löcher wurden in die Wand gebohrt, demnächst wird auch die “Direttissima” fertig gestellt

Andreas Lackner, GF des TVB Mayrhofen zeigt sich Stolz, das hier weltweit der erste Klettersteig an einer Staumauer errichtet wurde. Die “Schlegeis 131” wird vor allem junge Menschen anziehen, dies wurde bereits gestern am Eröffnungstag ordentlich bestätigt.

Auch aus der Wildschönau war gestern bereits eine Gruppe von Adrenalinjunkies an der Mauer, und waren restlos begeistert.

Eine tolle Idee des TVB Mayrhofen-Hippach, die damit für die sportlichen Gäste etwas perfektes geschaffen haben.

Anfahrt: Ins Zillertal -Mayrhofen – Ginzling – Mautstraße zum Schlegeis-Stausee.

 

P1030047

Peter Habeler beim Durchnitt des Bandes: Die “Schlegeis 131” ist eröffnet.

AA1093

Die 3 “Erstbegeher”: Sonja Kröll, Peter Habeler und Sonja Sporer

P1030060 (1)

Elisabeth Kröll vom TVB Mayrhofen in ihrer Paraderolle: Organisieren und nebenbei ein bisl die Herren Bergsteiger Aschenwald und Habeler umschwärmen…

AA1103

Adrenalin-Kick pur: Die “Schlegeis 131” im Zillertal

P1030064

Zwei Weltklassebergsteiger – links Peter Habeler und rechts Andreas Aschenwald, Peter Kahler (Mitte) schaut sich dies lieber von unten an!

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!