“Heimat pflegen – Zukunft ernten” – Landwirtschaftskammer zu Besuch im Hochtal

Auch diesen Sommer besuchen Spitzenvertreter der Landwirtschaftskammer im Rahmen ihrer Bezirkstour verschiedenste Betriebe in ganz Tirol. Der Fokus liegt dabei auf dem LK-Jahresmotto „Heimat pflegen – Zukunft ernten“, das einen bewussten Schwerpunkt auf die Chance und die Bedeutung von Regionalität in der Landwirtschaft legt.

Am heutigen Freitag stattete Präsident Josef Hechenberger, Alm-Obmann Sepp Lanzinger, Kammeramtsdirektor Ferdinand Grüner, Bezirksbauernbundobmann Hans Gwiggner, Bez. Bäuerin Margreth Osl und BGM Hannes Eder dem “Vorder-Branterhof” und der “Holzalm“ in der Wildschönau einen Besuch ab.

” Der Vorder-Branterhof” von Sebastian und Maria Thaler ist einer jener Höfe, der nur durch harte Handarbeit zu bewirtschaften ist. Und Bauer Sebastian Thaler schilderte recht eindrucksvoll den steinigen Weg, den er bereits als junger Mensch gehen musste. Ein Weggehen vom Hof stand trotz aller schwerer Schicksalsschläge nie im Sinn. Die Familie – Gattin Maria und auch Sohn Jakob hält zusammen, und wenn’s notwendig ist, so kommen auch Geschwister und Bekannte zum helfen.

Vor kurzem wurde auch der Nachbarhof gekauft und wird derzeit auf Vordermann gebracht.

 Eine solche Einstellung ist großartig, sagt Präsident Josef Hechenberger, dadurch werden auch weitere Generationen die immer wichtiger werdende Berglandwirtschaft überleben.

Insgesamt 14 ha Grünland weißt der Familienbesitz auf, davon sind rund 9 ha Mähfläche. 8 Kühe, 7 Stück Jungvieh 7 Hühner und ein Hahn leben auf dem “Vorder-Branterhof”.

Das es hier weitergeht dafür sorgt nun bereits die junge Generation, Sohn Jakob ist mit Feuereifer bei der Sache. Im Sommer hilft er Zuhause, im Winter arbeitet er in einer Skiwerkstätte. Vielleicht tritt er einmal in die Fussstapfen seines Vaters und macht die staatl. Skilehrerprüfung.

Ein weiterer Besuch galt der “Holzalm” wo Almobmann Hans Misslinger die Delegation begrüßte. Mit 160 Stück Melkvieh ist dies eine der ganz großen Milchalmen des Landes, der Käse wird fast zur Gänze eigens vermarktet.

Mit einer zünftigen Brettljause auf der “Holzalm” wurde dieser heutige Informationstag im Hochtal beendet.

P1020958
Die Delegation beim “Branterhof”
P1020937
Keine leichte Aufgabe: Das bearbeiten der steilen Bergwiesen. Sebastian Thaler schafft das meisterhaft.
P1020962
Jakob Thaler jun., Präsident Josef Hechenberger und Bauer Sebastian Thaler
P1020965
Bezirksbauernchef Hans Gwiggner mit Bez. Bäuerin Margareth Osl, Maria Thaler und Vize-Präsidentin Helga Brunschmid.
P1020976
Maria und Sebastian Thaler, und die beiden Bauern-Bezirkschef’s Hans Gwiggner und Margreth Osl.
P1020957
Lauschten den Worten von Sebastian Thaler: v.l.: Hans Gwiggner, Kammeramtsleiter Ferdinand Grüner, Präsident Josef Hechenberger und BGM Hannes Eder
P1030010
Der größte Laufstall des Landes auf der Holzalm
P1030017
Finale auf der Holzalm: Brettljause mit Präsident Josef Hechenberger, BGM Hannes Eder, Markus Gassler (Kronenzeitung), Helga Brunschmid, Almobmann Sepp Lanzinger und Bez. Bauernchef Hans Gwiggner.
Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!