Feierliche Einweihung des neu renovierten Pavillons in Niederau

Im Rahmen des ersten Niederauer Dorfabends 2016 wurde der neu renovierte Pavillon im Dorfzentrum eingeweiht. Das neue Festgelände rund um den Pavillon wird ab sofort als neuer Schauplatz der beliebten Niederauer Dorfabende dienen.

Der Pavillon mit einem Probelokal im Keller wurde im Jahr 1981 von der BMK Niederau Großteils in Eigenleistung errichtet und in den folgenden Jahren fanden dort sowohl die Proben als auch die Platzkonzerte der Musikkapelle statt.

Nach einigen Unstimmigkeiten mit den wechselnden Grundstücksbesitzern musste die BMK Niederau Ende der 1990er Jahre den Pavillon allerdings verlassen und sich um eine Alternativ für die wöchentlichen Platzkonzerte im Sommer bemühen. Die Suche nach einer passenden Lösung gestaltete sich aber schwierig.

Etwas mehr als 10 Jahre später wurde die Idee des Niederauer Dorfabends geboren, der seit 2011 zum fixen Sommerprogramm des Hochtales zählt. Eine Gruppe von Wildschönauer Vereinen sorgt wöchentlich abwechselnd für die Verpflegung bei diesem beliebten Treffpunkt.

Die BMK Niederau übernimmt mit ihren Platzkonzerten die musikalische Gestaltung der Abende. Der Niederauer Pavillon blieb allerdings während all dieser Jahre unbenützt und entwickelte sich zu einem Schandfleck im Ortskern.

Nach neuerlichen Gesprächen mit dem aktuellen Grundstückbesitzer, wurde der Pavillon in den letzten Monaten aber mit viel Aufwand und der Hilfe von zahlreichen freiwilligen Helfern komplett renoviert und erstrahlt jetzt in neuem Glanz.

Auch das Gelände um den Pavillon wurde als kleiner Festplatz gestaltet und ist in Zukunft Schauplatz der wöchentlichen Dorfabende. Im Rahmen des ersten Dorfabends 2016 wurde das renovierte Gebäude von Herrn Pfarrer Paul Rauchenschwandter und Diakon Peter Sturm im Beisein von zahlreichen Besuchern feierlich eingeweiht.

Die Dorfabende im neuen Niederauer Dorfzentrum sollten von nun an mehr denn je als Treffpunkt für Einheimische, aber auch alle Gäste des Hochtales dienen.

IMG_3107

Der Pavillon in Niederau kann eine bewegte Geschichte erzählen. Nun haben beherzte Vereinsmitglieder den völlig desolaten Musikanten-Tempel wieder auf Vordermann gebracht. Und es wurde ein kleines Schmuckstück!

IMG_3103

Diakon Peter Sturm und Pfarrer Paul Rauchenschwandtner segneten den neu renovierten Pavillon.

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!