Wildschönauer Jägergeschichten: Bald werden es 50 Jahre…

Leonhard Oberleitner – besser bekannt als der „Blattl-Leadei“ ist wohl der bekannteste Jagdpächter des Hochtal Wildschönau. Seit nunmehr 48 Jahre ist der Senior-Chef des Hotel „Blattlhof“ in Going Pächter der Jagd auf der „Schönangeralm“, in dessen Einzugsbereich auch die „Gressenstein-Alm“ bis hinauf zum „Großen Beil“ gehört.

Leonhard Oberleitner ist heute 87 Jahre und fährt im Winter jede Woche höchstpersönlich zur Wildfütterung in seine Jagd. Der „Leadei“ gleicht einem Uhrwerk, sagt Fredi Klingler, der Wirt des Alpengasthof „Schönangeralm“, bei dem der Jäger jedesmal auf einen Plausch vorbei kommt.

„Ich möchte die vielen schönen Stunden auf der Jagdhütte nicht missen“, sagt Leonhard, der zur Jagd stets seine Frau Loisi – auch eine begeisterte Jägerin, mitnimmt.

Auch die gute Partnerschaft mit den Almbauern, allen voran Josef Mayr, dann Käsemeister Johann Schönauer oder „Gressenstein-Alminger“ Konrad Hohlrieder, ist den Oberleitner’s sehr wichtig.

Bald läuft die Jagd-Periode aus, „Leadei“ hofft aber, das er auch die nächsten Jahre die Jagd als Pächter weiterhin betreiben kann, diesen Wunsch wird man dem „Blattl-Wiascht“ und begeisterten Waidmann sicher erfüllen.

P1000649

Zwei gute Freunde und gemeinsame Jagd-Interessen: „Blattl-Wiascht“ Leonhard Oberleitner (links) und Alt-BGM Peter Riedmann.

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!