Die Gemeinde sagt DANKE für die Arbeit mit den Asylwerber in Auffach

In einer kleinen Feierstunde bedankte sich gestern Abend BGM Rainer Silberberger bei all jenen, die sich für die Integration der Asylwerber die derzeit im Weiler “Melkstatt” untergebracht sind, einsetzen.

In der “Talmühle” wurde zu einem netten Abendessen geladen, bei dem auch dies und jenes für die weitere Arbeit besprochen wurde.

FL Joch Weissbacher, der mehr oder weniger die Rolle des Organisators übernommen hat, berichtete von der Arbeit mit den Menschen aus dem Irak, Iran und Afghanistan, die durchaus schon erste Früchte trägt. Auch in der Schule sind die Kinder völlig unauffällig und zeigen große Lernbereitschaft.

Natürlich gibt es da und dort kleinere Probleme, vor allem die Pünktlichkeit ist etwas, das man noch nicht so verstehen will, aber dies ist alles eine Frage der Zeit.

In der Neuen Mittelschule wurden dann alle Probleme mit den freiwilligen Helfern – wobei der Großteil aus der Lehrerschaft kommt – noch einmal durchgesprochen.

Man ist sich sicher, das man den Menschen durchaus soweit helfen kann, sich alleine zu Recht zu finden. Und sollten die Asylanträge genehmigt werden, wird man irgendwann einen Platz in der heimischen Arbeitswelt finden.

Auf alle Fälle eine lobenswerte Aktion all jener, die sich für ein Miteinander mit diesen von Krieg und Terror geschundenen Menschen einsetzen, dafür gilt ihnen durchaus Dank und Respekt

IMG_0051

Fleissige Helfer im Dienst einer guten Sache

IMG_0036

BGM Rainer Silberberger und Vize BGM Christine Eberl auf der Schulbank …und die vielen anderen die helfen…..

IMG_0041

IMG_0030

 

IMG_0031

IMG_0035

IMG_0028

IMG_0046

IMG_0039

IMG_0042

IMG_0044

IMG_0045