Alpine Sicherheit – für die Schüler der NMMS ein tolles Thema

Die Fachlehrer der NMMS Wildschönau gestalten diese Woche schon seit vielen Jahren: Einen Unterricht auf der Skipiste, wo neben Skifahren auch vieles über die Sicherheit am Berg, Lawinenkunde, Gefahren auf den Skipisten, Hinweistafeln, Lawinenhundestaffel und vieles andere mehr, den Schülern näher gebracht wurde.

Verantwortlich dafür waren FL Alexander Holaus und sein Team. Los ging es vor wenigen Tagen auf dem Schatzberg, und am Freitag stand dann die Arbeit mit einem Lawinenhund im Vordergrund.

Mit dabei rund 40 Schüler mit 5 Lehrpersonen, Bergrettung, Alpinpolizei, Skiclub und natürlich die Wildschönauer Bergbahnen.

Die Schüler waren begeistert, vor allem die Arbeit mit den beiden Lawinenhunden machte grossen Spass. Für Alexander Holaus, von Beruf Lehrer, Bergführer und Bergretter, ist der Nutzen einer solchen Woche groß, “wir haben in dieser wunderschönen Region die Möglichkeit und das sollten wir auch nützen”, ist sich der Pädagoge sicher.

Für die beiden Lawinenhunde-Führer Stefan Fuchs und Hermann Spiegl, dem Landesleiter der Hundestaffel, zählen solche “Einsätze” zu den schönen. Den jungen Menschen zu zeigen, wie perfekt das Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier sein kann, bis hin zur lebensrettenden Situation, das ist allemal interessant.

Einen großen Dank an alle die mitgeholfen haben, und natürlich wird es diese Wintersportwoche auch im kommenden Jahr geben, darüber waren sich Schüler, Lehrer und Ausbildner einig.

IMG_0084

Lawinenhundeführer Stefan Fuchs (Mitte) und Kursleiter Alex Holaus (rechts hinten)

IMG_0019

Hundeführer aus Leidenschaft: Stefan Fuchs und Landesleiter Hermann Spiegl

IMG-20160129-WA0009

Spannend war’s

IMG_0085

Stolz auf seine “Wera”: Lawinenhundeführer Stefan Fuchs

IMG_0071

Stefan Fuchs zeigt wie man den Lawinenhund flugtauglich macht

IMG_0028

Aufmerksamer Beobachter: Alpinpolizist Christoph Silberberger mit seinem Nachwuchs

 

 

 

Weiterempfehlen: