Enormes Echo auf Österr. Almfilm

Über ein enormes Echo des am Sonntag ausgestrahlten TV-Film “Unsere Almen – Lebensgefühl aus den Bergen”, dürfen sich die Macher dieser Fernsehproduktion – Toni Silberberger als Kameramann und  Stefan Pichl als Regisseur freuen.

Mehr als 365.000 Zuschauer sahen die Vorabendsendung auf ORF 2, und noch sensationeller war die Note 4,6 von 5 möglichen Punkten, im Vergleich dazu, das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker hat eine Benotung von 4,8.

Nicht nur beim ORF in Wien war man von der Quote angetan, sondern auch die Protagonisten zeigten sich vollauf zufrieden.

“Ein großartiger Film der all die Facetten der Almwirtschaft aufzeigte”, sagte die aus Vorarlberg stammende Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann, und natürlich auch Bundesminister Andrä Rupprechter als Auftraggeber, gratulierte zu diesem schönen Erfolg.

Auch die Bergbahnen des “Hauser Kaibling”, wo eine große Schafherde die Beweidung der Skipisten übernommen hat, die “Lainacher Kuhalm” aus Kärnten, die Regionen der Teichalm und der Salzburger Kallbrunnalm, alle zeigen sich begeistert.

“Der Film ist echt gewaltig geworden, wunderschöne Aufnahmen und das Echo ist wirklich überwältigend positiv !!!!! Super Arbeit”, schreibt Älpler Stefan Muxel aus dem Bregenzerwald, der neben seiner Alm einen gut florierenden Ab-Hof Verkauf betreibt.

Toni Silberberger, der auch das Buch zu dieser Dokumentation geschrieben hat, denkt bereits an eine Neuauflage im kommenden Jahr. “Eine gut funktionierende Almwirtschaft ist ein wesentlicher Bestandteil des Tourismus im gesamten Alpenraum” ist sich der Filmemacher sicher.

Und am leichtesten verständlich gemacht wird diese Arbeit der Bauern durch so eine Fernseh-Dokumentaion.

Das Autohaus Brunner aus Kirchbichl stellte für die gesamten Dreharbeiten ein Geländefahrzeug zur Verfügung, “der Mazda CX 5 war ein perfektes Arbeitsgerät”, sagt Produktionsleiter Silberberger.

P1060255

Fritz Willingshofer (links) von den “Stoakogler” war auf der Teichalm mit von der Partie. Tontechniker Helmut Mader, Regie Stefan Pichl und an der Kamera Toni Silberberger

20140816_170216

Im Gourmet-Tempel des Stefan Eder (rechts) in St. Kathrein: Toni Silberberger, Helmut Mader und Stefan Pichl.

P1060178

Im Bregenzerwald: Die Familie Muxel – eine gastfreundliche Älpler-Familie

P1060219

Starkoch Martin Sieberer mit seinen Schafbauern auf der Madlein-Alm

 

 

 

 

Eine Antwort
  1. Dr. Richard Lanner

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!