Wildschönau: Polizei sucht nach Tod eines 22-Jährigen Zeugen

Tiroler Tageszeitung/Aktuell

Wildschönau – Nach dem rätselhaften Tod eines 22-jährigen Mannes ermittelt das Landeskriminalamt in der Wildschönau. Wie am Montag bekannt wurde, ging der 1,76 Meter große Mann nach einem Wirtshausbesuch zu Fuß nach Hause. Zunächst ging er mit einem Freund ein Stück des Weges, wie LKA-Chef Walter Pupp gegenüber TT Online schildert. Nachdem sich die beiden getrennt hatten, kam noch der Wirt des Gasthauses Mariandl zufällig an dem 22-Jährigen gegen 3.30 Uhr vorbei, er brachte mit dem Auto einen anderen Gast nach Hause, erklärt Pupp.

Vater brachte 22-Jährigen nach Hause

Als er gegen 4 Uhr erneut auf der Landesstraße L3 vom Ortsteil Tegelanger in Richtung Mühltal zurück fuhr, sah der Wirt den 22-Jährigen neben der Straße liegen. „Er dachte, er schläft auf der Straße und hielt ein nachkommendes Auto an. Darin saß der Vater des jungen Mannes“, berichtet der zuständige Beamte von den bisherigen Ermittlungen. Der Vater brachte seinen Sohn nach Hause ins Bett. In der Früh lag der Wildschönauer tot in seinem Bett, erst da wurde bei ihm eine Kopfvereletzung entdeckt. „Diese Verletzung ist nicht typisch für einen Unfall, wir können eine Straftat nicht ausschließen“, sagt Pupp, der um Hinweise möglicher Zeugen bittet.

Vertrauliche Hinweise

„Wer hat den jungen Mann gesehen? War vielleicht an der genannten Stelle ein Auto geparkt?“, fragt Pupp. Möglicherweise kam es auch zuvor im Nahbereich des Gasthauses „Mariandl“ zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Das Todesopfer war 1,76 Meter groß, trug einen Vollbart und war mit einer blauen Jeanshose und dunkler Oberbekleidung angezogen. Er trug Trekkingschuhe. Der Tatzeitpunkt wurde von der Polizei auf die Zeit von 3.30 bis 4 Uhr eingegrenzt. Allfällige Hinweise werden vom LKA Tirol – auch telefonisch unter 059133/703333 – vertraulich behandelt. (saku, TT.com)

dt.common.streams.StreamServer.cls

Foto: Zoom-Tirol