Raiffeisenbank Wildschönau: Wieder stabiles Ergebnis – Gold für treue Mitarbeiter

Obwohl der Gegenwind für Banken immer noch stärker wird, blickt die Raiffeisenbank Wildschönau bei ihrer Generalversammlung mit einem guten Gefühl auf das Geschäftsjahr 2014 zurück: Das Betriebsergebnis konnte auf einem zufriedenstellendem Niveau gehalten und die Eigenkapitalausstattung weiter erhöht werden. Und: keine Spur von einer Kreditklemme.

Die Raiffeisenbank sieht sich als starker Partner der Region. „Das Geld, das unsere Kunden bei uns einlegen, stellen wir der Region als Kredite wieder zur Verfügung. Nachvollziehbare, sichere Bankgeschäfte, die die heimische Wirtschaft stärken – dafür steht unsere Bank seit über 120 Jahren.“ Die Bilanzsumme betrug zum 31.12.2014 Euro 128,7 Mio.

Eine Steigerung gab es bei den Ausleihungen. „Wir haben im letzten Jahr um 5 Prozent mehr Kredite der heimischen Bevölkerung und der Wirtschaft zur Verfügung gestellt. Und das, obwohl der Tiroler Markt nur unter einem Prozent gewachsen ist“, betont Geschäftsleiter Andreas Breitenlechner.

Von einer Kreditklemme ist die Bank der Wildschönauerinnen und Wildschönauer damit weit entfernt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte im Jahr 2014 mit Euro 639 Tsd. und der Jahresgewinn mit Euro 122 Tsd. auf einem zufriedenstellenden Niveau gehalten werden. Die Eigenkapitalausstattung ist mehr als doppelt so hoch wie vom Gesetzgeber gefordert.

Obmann Peter Riedmann verwies bei der Präsentation der Förderbilanz darauf, dass ca. Euro 20 Tsd. an Spenden und Sponsoringleistungen für heimische Vereine, Schulen, Feuerwehren und andere Einrichtungen aufgewendet wurden. Der Direktor des Raiffeisenverbandes Tirol Mag. Arnulf Perkounigg berichtete über die Jahresabschlussprüfung und die durchgeführte Revision und bestätigte die gute Vermögen- und Ertragslage, sowie die solide Kapitalausstattung.

„Das Bankgeschäft und die Kundenbedürfnisse haben sich stark verändert. Bei den täglichen Geldgeschäften soll es möglichst schnell und bequem gehen – immer und überall. Dafür hat Raiffeisen perfekte Bedingungen geschaffen. Bei komplexeren Themen hingegen braucht es Beratung und verlässliche Partner, die mit Fachwissen und Erfahrung zur Seite stehen“, erklärt Geschäftsleiter Breitenlechner die Veränderung, die den ganzen Bankensektor betrifft.

Mit unternehmerischer Verantwortung trägt die Raiffeisenbank Wildschönau dieser Entwicklung Rechnung und überzeugt weiterhin mit persönlicher Nähe. Das Ziel ist, die Beratungs- und Betreuungsqualität weiter zu steigern. Der eingeschlagene Weg mit klarem Fokus auf das Kundengeschäft und als verlässlicher Partner der heimischen Wirtschaft soll auch 2015 fortgesetzt werden.

Bei den turnusmäßig durchgeführten Wahlen wurden Obmann Peter Riedmann und Vorstandsmitglied Andreas Breitenlechner für eine weitere Periode in ihrer Funktion bestätigt. Der Geschäftsführer des Raiffeisenverbandes zeichnete den Obmann Peter Riedmann und dessen Stellvertreter Kajetan Stadler für ihr langjähriges Wirken als Funktionär mit dem Raiffeisen Verdienstzeichen in Gold aus.

Dem Leiter der Bankstelle Niederau, Herrn Günther „Veit“ Bachmann wurde für seine langjährige Mitarbeit die Raiffeisen-Medaille in Gold überreicht.

Freude herrschte an diesem Abend auch beim FC Raiffeisen Wildschönau: Nachdem die heimischen Kicker in einem dramatischen Saisonfinale den Aufstieg in die Bezirksliga fixieren konnten, übergab die Raiffeisenbank als langjähriger Hauptsponsor dem Obmann Hansi Leitmann spontan eine Aufstiegsprämie für den Verein. „Wir möchten dem FC Raiffeisen Wildschönau damit zum Aufstiegserfolg aber auch zur großartigen Nachwuchs- und Jugendarbeit herzlich gratulieren“ so die Führung der Raiffeisenbank.

Ehrung Veit Bachmann

Raiffeisen-Gold Medaille für Veit Bachmann

Ehrung Peter Riedmann

Raiffeisen Verdienstmedaille in Gold für Obmann Peter Riedmann (rechts) – überreicht von Direktor der Raiffeisen Tirol Mag. Arnulf Perkounigg

Ehrung Kajetan Stadler

Gold für Kajetan Stadler – Obmann Stellvertreter

Übergabe Aufstiegsprämie an FCW

Aufstiegsprämie für den FC Raiffeisen Wildschönau: v.l.: Andreas Breitenlechner GF Raika, Johann Leitmann – Obmann FC Wildschönau, Peter Riedmann – Obmann Raika Wildschönau und Markus Holzer GF Raika.:Geehrte mit GL und Ehrengäste

Dank an alle: v.l.: Markus Holzer – GF Raika Wildschönau, Helmut Ruech – Raika Tirol, Veit Bachmann – Raika Niederau, Kajetan Stadler – Obmann Stellv., Peter Riedmann – Obmann,

Andreas Breitenlechner – GF Raika Wildschönau und Arnulf Perkounigg – Raika Tirol.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!