Hochkarätige Polit-Runde auf dem Schatzberg

Rund um die „Gipfö-Hit“ tobte ein Schneesturm wie im Jänner, Pistenverhältnisse wie sie besser nicht sein könnten – und in der warmen Stube unterhielt sich die österreichische bzw. landespolitische Agrarspitze über Gott und die Welt, darunter natürlich auch über die Wahl zur Landwirtschaftskammer, die ja für den alten und neuen Präsidenten Hechenberger sehr erfolgreich lief.

Eigentlich war es ein Skitag mit Freunden, sagte Bundesminister Andrä Rupprechter, der nach einer anstrengenden China-Tour ein paar Urlaubstage in seiner Heimat verbringt.

Mit dabei auf dem Schatzberg waren LH-Stv. Josef Geisler, Nationalrat Hermann Gahr, LK-Präsident Josef Hechenberger, Österreichs oberster Seilbahner Franz Hörl, LA Alois Margreiter, BGM Markus Bischofer und viele andere mehr.

Besonders gut gelaunt war Kammer-Präsident Josef Hechenberger, der nach der LK-Wahl am Dienstag neuerlich angelobt wird.

Ein Besuch auf der „Gipfö-Hit“ ohne „Krautinger“ ist undenkbar, das auch die Freunde auf dem „Wiedersberger-Horn“ das „Wildschönauer-Lebenselexier“ der hochkarätigen Runde bereits kredenzten, ist lobenswert. Auch die Alpbacher wissen was gut ist….

IMG_0208

Illustere Runde bei Schneesturm auf der „Gipfö-Hit“: v.l.: LK-Präsident Josef Hechenberger, NR Hermann Gahr, Natscha Unger (Büro Bundesminister), LH-Stv. Josef Geisler und Bundesminister Andrä Rupprechter

IMG_0209

Man kennt sich schon lange: Wirt Stefan Thaler und BM Andrä Rupprechter

IMG_0224

IMG_0222

IMG_0231

IMG_0219

BGM Alois Margreiter und seine Gattin Annemarie, Stefan Thaler – Hüttenwirt und Franz Hörl…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!