Alois Fuchs: Auf zum Mount Everest

Am Dienstag den 07. April bis Dienstag den 02. Juni 2015, also fast zwei Monate, ist nun Alois Fuchs unterwegs um den Gipfel vom Mt. Everest zu besteigen. Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen und haben sich über einen Zeitraum von fast zwei Jahre erstreckt.

Zahlreiche Höhenmeter, viele Stunden und eine Menge Schweiß vom Skitouren, Laufen, Mountain Biking, Bergwandern, Bergsteigen usw. liegen hinter dem Baumeister.

Einen Monat vor dem Abflug kommen langsam das Kribbeln und die Gedanken, was man noch alles erledigen möchte bzw. zu erledigen hat!

Das Sammeln und Suchen der einzelnen Teile laut der langen Ausrüstungsliste ist derzeit die Hauptaufgabe neben den letzten administrativen Sachen. Die ersten Gepäckstücke sind als Vorausgepäck bereits auf dem Weg Richtung Katmandu, sagt Alois Fuchs.

In unregelmäßigen Abständen wird er über das Erlebte berichten, und sollte der Gipfelsieg gelingen, gibt es ein Live-Interview via Skyp aus dem Basislager (5050m) oder Advanced Basecamp (6400m).

Wildschönau TV hat mit Alois Fuchs kurz vor seinem Abflug gesprochen:

Mount Everest from Toni Silberberger on Vimeo.

 

Everest_North_Face_toward_Base_Camp_Tibet_Luca_Galuzzi_2006_edit_1

Der Mount Everest – der höchste Berg der Welt – um den 20. Mai will Alois Fuchs auf dem Gipfel stehen.

mount_everest_photo__himalayas__nepal_china__tibet_

Weit hinter diesem See liegt das Basislager

img_0240

Basislager

P1070076

Für das Basislager: Ein Flascher’l “Edelbrand vom “Zwecklhof” geht mit auf die Reise.

Eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!