Löschfahrzeug der FF Oberau: 22 Jahre auf dem Buckel und 22.000 km gefahren

Es wird wieder einmal geweißt und repariert was das Zeug hält, die Rede ist vom Löschfahrzeug der FF-Oberau, dies im Dezember 1993 in den Dienst gestellt wurde. Damals eine sensationelle Errungenschaft, immerhin fasste der Tank satte 3000 Liter Löschwasser.

Und wenn sich nicht immer wieder beherzte FF-Männer in ihrer Freizeit um das Fahrzeug kümmern würden, wäre dies wohl kaum mehr fahrtüchtig. Manfred Thaler und seine Vater Toni, beide begeisterte Feuerwehrmänner und Experten in Fragen LKW-Fahrzeugtechnik, sind wieder einmal mit Schweißgerät angerückt, um diverse Teile am Löschfahrzeug zu reparieren und auszutauschen. Einer der Verursacher der Rostbildung ist der Löschwassertank für den Bereich Oberau-Dorf, der genau unter der Garage liegt.

Auch bei der FF heißt es sparen wo es nur geht, den schließlich soll ja noch heuer die neue FF-Zentrale im Ortszentrum gebaut werden. Und diese kostet nicht nur dem Land sondern auch der Gemeinde eine Stange Geld.

Ob da noch ein neues Löschfahrzeug drin ist, darf eher bezweifelt werden, zunächst einmal wird die “Hardware” – sprich FF-Haus erneuert.

Das alte FF-Gerätehaus in Oberau wurde am 9.10. 1966 feierlich seiner Bestimmung übergeben, der Gesamtpreis: 233.245 Österreichische Schilling, dies wären heute umgerechnet rund 17.000 €.

Der Neubau auf dem ” Festplatz” dürfte ca. 1,3 bis 1,5 Mio. € kosten. Natürlich hat dieser Vergleich keinerlei Relevanz mehr, in diesen 50 Jahren hat sich Grundlegendes geändert.

Es war übrigens der “Marchfeld-Toni”, Senior-Chef des “Hotel Silberberger”, der damals den Bau des FF-Hauses geleitet hat und dafür auch geehrt wurde. Gegründete wurde die FF-Oberau im Jahre 1901 im Gasthaus “Kellerwirt” in Oberau.

IMG_0003

Manfred Thaler und sein Vater Toni, die “Haus-und Hof-Mechaniker” der Feuerwehr

IMG_0015

Hat schon 22 Jahre auf dem Buckel: Das Löschfahrzeug der FF-Oberau

IMG_0005 2

Rost am Tank, Manfred und Toni Thaler werden diese Stelle mustergültig reparieren..

IMG_0010

Genau unterhalb der Parkfläche wo der Tankwagen steht, befindet sich der Löschwassertank von “Oberau-Dorf”. Für das Fahrzeug nicht gerade ideal…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!