Dr. Meinhard Heitzinger nimmt Stellung zur ärztlichen Situation im Hochtal

Liebe Wildschönauer!
Aus gegebenen Anlass möchte ich versuchen, die Situation in der Wildschönau betreffend ärztliche Versorgung zu erklären:

Am 01.04. eröffnet die öffentliche Apotheke in der Niederau und Dr. Bachmann verliert die Berechtigung die Hausapotheke zu führen, da er das 65. Lebensjahr errreicht hat und geht in kassenärztliche Pension. Aufgrund der Gesetzeslage dürfte ich meine Hausapotheke bis Sommer 2017 führen.

Ich habe seit Bekanntwerden im September 2012 versucht, die Eröffnung zu verhindern und habe in mehreren Gesprächen und Sitzungen mit dem Bürgermeister und Herrn Breitenlechner von der Raika Wildschönau eindringlich vor dem daraus folgenden Zusammenbruch der ärztlichen Versorgung gewarnt.

Leider wurden meine Vorschläge zum Erhalt der Hausapotheke und damit der ländärztlichen Versorgung, wie *die Verhinderung der Öffnung der öffentlichen Apotheke *Ordinationsverlegung zum Erhalt der Hausapotheke von der Raika Wildschönau und der Gemeinde ignoriert, ebenso meine Empfehlung wie es in anderen Gemeinden Österreichs nach Verlust der Hausapotheke der Fall ist:

*Schaffung von Infrastruktur (Ärztehaus) *aktive Unterstützung durch die Gemeinde *Dienstraderweiterung

Bei der ersten Ausschreibung hat sich kein Bewerber gefunden, somit wird die Kassenstelle im April für den 01.07.2015 erneut ausgeschrieben. Mit einem Ergebnis ist erst Ende Mai zu rechnen.

Ich erwarte mir auch diesmal keinen großen Andrang, da bei einem so massivem Umsatzverlust von über 50% durch den Verlust der Hausapotheke die Infrastruktur, die Geräteausstattung, der Personalstand etc nicht finanzierbar ist.

Somit ergeben sich für die Wildschönauer leider folgende Konsequenzen:

*Aufgrund jetzt schon überschrittenen personellen, räumlichen und persönlichen Kapazität und *Der Limitierung und Deckelung der kassenärztlichen Leistungen (das bedeutet, dass wir beim Überschreiten diverser Leistungen bzw beim Überschreiten eines bestimmten Punkteniveaus Leistungen nur mehr zum Teil oder gar nicht mehr honoriert bekommen) ist es mir nicht möglich, neue Patienten zur hausärztlichen Betreuung aufzunehmen.

Ausgenommen sind natürlich Erste Hilfe und dringende Notfälle bei Nichterreichbarkeit des neuen Hausarztes. Auch wird es bis zur Besetzung der Kassenstelle von Dr. Bachmann nicht mehr jedes Wochenende einen kassenärztlichen Notdienst in der Wildschönau geben, und aufgrund fehlender Vertretungen auch keine ärztliche Versorgung während Urlaub und Fortbildung.

Da ich nur zwei Hände habe und meine persönlichen Ressourcen jetzt schon überschreite möchte ich mich für euer Verständnis bedanken.

Ich empfinde das als eine absolut deprimierende Situation und weiß nicht, wie es mit der ärztlichen Versorgung weitergeht.

Bei Ideen, Anregungen oder Beschwerden bitte ich euch, sich an

*Herrn Mag Gritsch (Apotheke Niederau)

*Herrn Breitenlechner Andreas (Raika Wildschönau)

*BGM Silberberger zu wenden

Dr. Meinhard Heitzinger

PS: Dr. Michael Bachmann steht derzeit im Kontakt mit einem Arzt aus Niederösterreich, der sich ab April bewerben kann. 

P1050565

Dr. Meinhard Heitzinger nimmt in sehr deutlichen Worten Stellung zur derzeitigen ärztlichen Situation im Hochtal

Weiterempfehlen:

5 Kommentare
  1. Werner Hohlrieder
  2. Stefan Gritsch
  3. Sigi Kistl
  4. Christine Treichl

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!