Martina Moser: Unsere Radiostimme aus Alpbach feierte ihren 50. Geburtstag

Eine weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Radiostimme feiert ein “halbes Jahrhundert”. Wohl jeder Tiroler kennt diese Stimme und ihren unverwechselbaren Alpbacher Dialekt: Volksmusik-Moderatorin Martina Moser feierte am Samstag ihren 50. Geburtstag.

Und dazu pilgerten viele Freunde und Wegbegleiter in das renommierte Brixlegger „Herrenhaus“. Mit dabei waren Franz Posch, Stanglwirtin Magdalena Hauser, ORF Legende Heinz Fechner, Harfenspielerin Johanna Marksteiner und viele andere. Natürlich hatte Franz Posch seine Zugin mit dabei und spielte im Herrenhaus kräftig auf. Eine nette Überraschung bot dann ihr Lebensgefährte Dr. Peter Erhart, der Elisabeth Kröll – die großartige Stimme der “Familienmusik Kröll”, aus dem Zillertal auf dem Klavier begleitete. Das Ständchen galt natürlich der Jubilarin Martina Moser.

Das Martina Moser am Faschingsdienstag 1965 geboren wurde, ist sicher Zufall, aber ein Kind von Traurigkeit war die waschechte Alpbacherin ja nie. „Es gibt kein Chaos das wir nicht gemeinsam auslösen würden“, meint eine ihrer besten Freundinnen Traude.

Laut ihrer Aussage ist sie im „schönsten Dorf der Welt“ auf die Welt gekommen, nun – ganz abstreiten kann man dies der ORF-Radiolady nicht.

Mit 14 kam sie ins Internat der Barmherzigen Schwestern in Innsbruck mit dem Wunsch dort eine musikalische Ausbildung zu machen. Das sie wirklich Nonne werden wollte, entbehrt jeder Grundlage, dafür erlernte sie in der Schule Klavier und am Konservatorium Querflöte.

Bereits in sehr jungen Jahren hat sie von ihrem Vater Peter Moser – dem legendären Alpbacher Musik-Professor, Zitherunterricht bekommen. Die Familienmusik Moser war beispielgebend für viele Familien im Land, noch heute wird gerne aus dem Fundus der Familienmusig Moser musiziert. Martina hat dort Zither und Kontrabass gespielt.

Im Alter von 22 begann ihre Tätigkeit als Moderatorin im ORF Landesstudio Tirol. Man kennt ihre Stimme von “Los zua, Nachbar”, Tiroler Morgenweis – und besonders beliebt waren ihre Sendungen “Heit gean ma auf die Alm“, die sie abwechselnd mit Franz Posch, Peter Kostner und Hermann Pallhuber moderiert. 10 Jahre lang war sie auch Stimme des bekannten Rattenberger Advent.

Ihre herzerfrischende Stimme wird man auch weiterhin im ganzen Land hören. Jeden Donnerstag begleitet sie ihre Hörer mit der Tiroler Weis in den Feierabend. Tagsüber ist sie mit Herz und Seele Lehrerin an der Landessonderschule Mariatal.

Alles Gute über’s Joch ummi liebe Martina!

IMG_0089

Die Familie Moser aus Alpbach – in der Mitte Prof. Peter Moser und Geburtstagskind Martina.

IMG_0012

…mit den God’n….

IMG_0129

….Trio “Infernale”…Johanna Marksteiner, Martina Moser und Franz Posch…

IMG_0050

150 x “Mei Liabste Weis”: ORF-Regie Legende mit Martina

IMG_0078

…überall mit dabei wo der blaue Rauch aufgeht: Johanna Marksteiner, Peter Kahler und Rita Moser…

IMG_0021

….ein “Dreimäderl-Haus”…..Gerlinde und Elisabeth Kröll aus Mayrhofen mit der Jubilarin..

martina-moser-peter-landstorfer

…und dieses Bild liegt schon etwas zurück: Martina Moser mit dem Bayr. Volksschauspieler Peter Landstorfer im Niederauer Bauernkeller…

 

 

 

 

2 Kommentare
  1. Fritz Irlacher

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!