BM Andrä Rupprechter als Preiswatter mit Wildschönauer Beteiligung

Tirol ist in Wien in aller Munde. Seit der Brandenberger Andrä Rupprechter die Fäden als Bundesminster zieht, werden auch Tradition und Brauch aus dem Tirolerland gehegt und gepflegt.

Kürzlich gab es ein Preiswatten im “Club Tirol”, ein moderner und politisch unabhängiger Business-Club der in Wien lebenden Tirolerinnen und Tiroler. Mit dabei auch BM Andrä Rupprechter, seine Gattin Tina aus Alpbach und die Wildschönauerin Natascha Unger aus dem Büro des Bundesminster.

Diesmal hieß der Sieger ausnahmsweise nicht Andrä Rupprechter, sondern “Ärzte ohne Grenzen” Vorstand Margaretha Maleh und Gardekommandant-Oberst Stefan Kirchebner, beide natürlich waschechte Tiroler.

DSC_0568

Im cafe&co in Wien trafen sich die “Wien-Tiroler” zum Preiswatten: v.l.: Herbert Rieser, Natascha Unger, BM Andrä Rupprechter mit Gattin Tina und Max Hafele von der Moser Holding.

Foto: Club Tirol/e&k public releations

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!