Am Schatzberg sind die Pisten bestens präpariert

Auch wenn man es kaum glauben kann – am Schatzberg herrschen ausgezeichnete Pistenverhältnisse, geöffnet sind die Abfahrten Wurmegg (13), Verbindung Talabfahrt (6), Hahnkopf (5) und Schatzberg – Koglmoos (2).

Rund 60 Schneeerzeuger verbrauchten in den letzten Tagen rund 50.000 qm3 Wasser, ohne dieses wäre ein Skibetrieb derzeit gar nicht möglich. Der neue Speichersee auf dem Schatzberg hat seine Bewährungsprobe bestens bestanden, und war wohl eine mehr als notwendige Investition.

Betriebsleiter Simon Seisl zollt seinen Männer des “Beschneiungs-Team” vollstes Lob, auch die Gäste sind mit dem derzeitigen Angebot durchaus zufrieden. Natürlich wünschen die Bergbahnen den weißen Segen von oben, “der sicher die nächsten Tage kommen wird”, ist sich Schatzbergalm-Chefin Gitti Klingler sicher.

Veit Bachmann, ein begeisterter Skifahrer sagt: “Die Männer haben ganze Arbeit geleistet, man muss ihnen gratulieren”, auch eine Gruppe aus Thüringen ist begeistert: “Wir sind mit dem derzeitigen Angebot durchaus zufrieden, den Rest macht der Alkohol” meinen die fröhlichen Typen aus Gera.

Stefan – der legendäre Hüttenwirt von der “Gipföhit” weis zu berichten, das am “kommenden Dienstag Schnee kommt”. Nun, hoffentlich hat Stefan – der “Hobby-Meteorologe” vom Schatzberg recht.

Filmbericht von Heute Samstag den 13. Dezember 2014:

P1060543

Dank perfekter Beschneiung ist die Abfahrt “Wurmegg” in einem sehr guten Zustand.

P1060549

Gitti Klingler “Der Schnee ist immer noch gekommen”….

IMG_0054

Modernste Beschneiungsanlagen machen am Schatzberg den eingeschränkten Skibetrieb überhaupt erst möglich.

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!