Der Speichersee füllt sich…

In wenigen Tagen soll der Vollstau erreicht sein, dann ist der neue Speichersee auf dem Schatzberg mit rund 100.000 m3 Wasser gefüllt. Schön langsam wird es auch Zeit, denn das Wetter kann in solchen Höhen natürlich zu einem echten Problem werden, dies hat man vor wenigen Tagen erlebt, als auf den Bergen plötzlich ein Meter Neuschnee gefallen ist.

Betriebsleiter Simon Seisl hat derzeit kaum einen ruhigen Tag, sogar heute Allerheiligen hielt er Nachschau, ob alles rechtens läuft.

“Ein paar Tage bräuchten wir schon noch”, meint Seisl, rund um den Speichersee müssen noch einige Geländekorrekturen vorgenommen werden, jetzt spürt man doch den verregneten Sommer der gerade auf alpinen Baustellen für Rückschläge gesorgt hat.

Doch für den Saisonstart am 5. Dezember 2014 dürfte alles glatt gehen, das Programm dafür steht fest, sagt Simon Seisl.

In die Saison gestartet wird heuer erstmals mit einem internationalen Jugend-Skirennen, an dem Starter aus Italien, Schweiz, Frankreich, Deutschland und Österreich mit von der Partie sind. Nähere Details dazu sind nicht bekannt.

Das Skiopening findet vom 12. bis 14. Dezember 2014 statt. In Auffach beginnt der Skibetrieb mit dem 5. Dezember 2014.

Hier ein Filmbericht vom heutigen Lokalaugenschein auf dem Schatzberg:

Schatzberg Speicher from Toni Silberberger on Vimeo.

 

P1060466

Da freut sich der Herr Betriebsleiter: Der neue Speichersee am Schatzberg füllt sich wie geplant

soel_flo_scheiber_01_09

Kommende Weltmeister geben sich auf der FIS-Rennstrecke am Schatzberg ein Stelldichein: Nachwuchs-Rennläufer aus Frankreich, Schweiz, Italien, Deutschland und Österreich messen sich in einem Vergleich-Länderkampf

P1060469

Die Maschinenhalle unterhalb des Speichersee. Hier wurde viel Geld investiert dies man halt nicht sieht.

P1060472

Die neue Jausenstation auf dem Schatzberg dürfte wohl erst im nächsten Winter in Betrieb gehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!