Das war der Museums-Kirchtag 2014

“Schön und nett war’s wieder”, so der Tenor aller Beteiligten am gestrigen Museums-Kirchtag z’ Bach. Den Auftakt bildeten beim Einmarsch die BMK Auffach, die Scharfschützenkompanie, Sturmlöder, die Gruppe 4-Klee und die “Stoabichler-Musig”.

Kulinarisch versorgt wurden die vielen Gäste von den Bäuerinnen, den verschiedenen Standl-Betreiber, Käsemeister Johann Schönauer, den Jungbauern mit “Melchermuas” und vielen anderen.

Auch die Handwerkskunst kam nicht zu kurz, “Brecheln”, “Schindelmacher” und Schnitzer – die Gäste hatten viel zu bestaunen.

Und der “Krautinger” floss in “Strömen”, BGM Rainer Silberberger als Obmann des Verein “Wildschönauer Rübenschnaps” und sein Team, hatte alle Hände voll zu tun, um die Wünsche nach dem edlen Saft zu erfüllen. Höchste Zeit das neuer “Krautinger” nachkommt, den viel ist von der Vorjahresproduktion nicht mehr übriggeblieben.

Am kommenden Samstag wird im Rahmen des “Krautingerball” beim Dorferwirt, der beste Brenner des Jahres 2014 gekürt.

IMG_0044 2

Immer lustig und fidel: Die Mädel von 4-Klee (jetzt sind sie alle 18 – das sollte ich mitteilen!!!!)

IMG_0014 (1)

“Lehen-Sigei” – der Schindelmacher in Aktion…

IMG_0024

Der Bürgermeister als Hahn im Korb…

IMG_0005

So wie immer gut besucht – der Kirchtag im Museum..

P1060407

Na – wenn das kein schönes Bild ist: Lisa mit dem Käsekaiser Johann vom Schönanger…..

P1060404

Dr. Jakob Kruckenhauser spendierte für die 4-Klee-Mädels die neuen feschen Trachtenschürzen..

P1060411

Geballte Volksmusik: v.l.. Volksmusikverein-Obmann Peter Margreiter, Yvonne und Günther Laimböck, Reinhard Ehrenstrasser, Katrin Aschaber und Werner Unterlechner

P1060414

Großartige Musikanten: Günther Laimböck, Katrin Aschaber und Peter Margreiter….

P1060415 2

Die Nacht brach bereits über’s Bergbauermuseum herein, aber ein paar besondere “Krautinger-Experten” hielten noch immer die Stellung…

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!