Almabtrieb – ein Erntedankfest der Almbauern

Am heutigen Samstag gab in vielen Orten Tirols nur ein Thema, der Almabtrieb! Schon in den frühen Morgenstunden begannen die Senner und Almbauern mit dem “aufbischen” ihrer Tiere, der Schmuck dafür wurde in wochenlanger Vorbereitung meist von den Almbäuerinnen gebastelt.

Darunter sind echte Kunstwerke die natürlich den ältesten und schönsten Leitkühen vorbehalten sind. Es ist für alle ein schöner Tag – ob für den Hirten oder auch Bauern, wenn wieder alles gesund ins Tal zurückkehrt.

Auf der Brixentaler Holzalm, die zur Hälfte Wildschönauer Bauern und Brixentaler Landwirten gehört, findet der Almabtrieb eher unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, auf Massenpublikum legt man hier keinen großen Wert. “Das soll in erster Linie ein Fest für uns sein”, wenn sich andere damit freuen haben wir aber auch nichts dagegen, so die Bauern.

In Auffach waren so wie jedes Jahr, tausende Gäste, die sich über diesen farbenfrohen Spektakel erfreuten.

Hier einige Highlights vom heutigen Almabtrieb auf der Holzalm!

almabtrieb 2014 from Toni Silberberger on Vimeo.

P1060366

Lufthansa-Flugbegleiterin Lisa aus Frankfurt düst normalerweise mit einem A 380 um die Welt. Zum abschalten kommt die Weltenbummlerin gerne in die Tiroler Berge, und erholt sich in der schönen Wildschönau.

Bezirksbauernobmann Hans Gwiggner freute sich über den netten Besuch.

IMG_0039

Almabtrieb so wie es immer war: Von der Brixentaler Holzalm geht es heimwärts in Richtung Wildschönau.

P1060380

Die “Goaß-Buam”….

P1060369

Hatten viel Spaß mit den schön geschmückten Tieren: Sarah und Lisa…

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!