Schatzbergmarsch 2014 – im nächsten Jahr gibt es die 40. Auflage

Viele solcher Märsche gibt es schon lange nicht mehr, der Schatzbergmarsch ist neben dem Karwendel-und Steinbockmarsch einer der wenigen, die sich immer noch über eine rege Beteiligung erfreuen. Obwohl es der Wettergott dieses Jahr nicht sonderlich gut meinte, freut sich die Bergrettung Auffach schon auf die Jubiläumsausgabe 2015.

Dann nämlich findet der Marsch – den seinerzeit der leider verstorbene Liftchef Herbert Stadler ins Leben gerufen hat, zum 40-zigsten mal. Für die Bergrettung ist diese Veranstaltung auch finanziell sehr wichtig, den mit den Einnahmen können wieder Geräte angeschafft werden, die schon für viele Menschen in Bergnot lebenswichtig waren.

Die Damen und Herren der Bergrettung Auffach möchten sich bei allen Teilnehmern herzlich bedanken, und freut sich natürlich über jede Unterstützung, denn eine solche kann man immer gut gebrauchen.

IMG_0034

Die Ältesten und der jüngste Teilnehmer 2014, flankiert von Karl Pattis (links) und Obmann Andre Fill (2.v.r)

IMG_0024

 

Auch die “Krautingerfreunde” waren mit dabei…

IMG_0029

Eine starke Gruppe vom “Wiesengrund” in Niederau

IMG_0021

Immer mit dabei: Die Gäste vom “Lenzenhof” in Oberau mit Chef Joachim Klingler (2.v.l.)

 

 

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!