Speichersee im Bereich Schatzberg: Bauarbeiten gehen zügig voran

Auf der Großbaustelle im Bereich des Schatzberges gehen die Baumaßnahmen zügig voran. Viel schweres Gerät ist im Einsatz, die Firma Hollaus aus dem Zillertal steht mit den Aushubarbeiten voll im Zeitplan, sagt einer der Mitarbeiter.

Auch an der Pumpstation wird kräftig gearbeitet, diese ist notwendig um das Wasser über eine 7 km lange Rohrleitung von der Talstation der Schatzbergbahn zu pumpen. Eine sehr kostenintensive, aber notwendige Maßnahme, sagt Bergbahnchef Dipl.Kfm. Arnd Krogman.

Über 100.000 Kubikmeter Wasser wird der gewaltige Speichersee fassen, damit werden die letzten Beschneiungs-Lücken im gesamten Skigebiet geschlossen. Auch die Skiabfahrt in Richtung Alpbach wird von dieser Anlage profitieren.

Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, kann mit dem Aufstauen des Speichersee im Oktober begonnen werden um rechtzeitig vor Winterbeginn mit voller Leistung zur Verfügung zu stehen. Saisonstart am Schatzberg ist am 6. Dezember 2014.

IMG_0004

Großbaustelle auf dem Gernsattel im Bereich des Schatzberges.

IMG_0016

Schön langsam kann man die Größe dieses Speichersee erkennen.

IMG_0018

Enormer Aufwand damit das Wasser vom Tal auf den Berg transportiert werden kann: Die Pumpstation!

IMG_0014

Vorbildlich: Die vorher abgetragene Grasdecke wird sorgsam wieder aufgetragen, auf der Alpbacher Seite des Speichersee ist von den Narben fast nichts mehr zu sehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!