Sepp Schellhorn: Skischulleiter aus Leidenschaft – ein Porträt

Sepp SchellhornSepp Schellhorn aus Niederau ist ein gradliniger Typ mit Ecken und Kanten. Schon immer hatte er ein Ziel vor Augen, auch sein Ehrgeiz ist bekannt und auch geschätzt.
An das aufhören denkt der Sepp noch nicht: “ Es wird die Zeit kommen, aber im Moment fühle ich mich fit und bin gut drauf“, sagt der Skischulleiter. Er war noch einer aus der alten Schule des Prof. Kruckenhauser – des ungekrönten Skipapstes vom Arlberg, sehr gestreng aber korrekt. „Ich war damals der Kursbeste“ sagte Sepp heute voller Stolz. Dies hat ihm Prof. Kruckenhauser ganz persönlich mitgeteilt und habe ihn riesig gefreut.

Viele Jahre hat der Sepp Schellhorn auch als oberster Touristiker zum Wohle des Tales gearbeitet, eine Periode sogar als Obmann. In seiner Zeit wurde die Verbindung zwischen Oberau und Niederau geschaffen, der heutige „Franziskusweg“. In einem sehr persönlichen Gespräch hat Sepp Schellhorn sein Leben als Skilehrer und Touristiker ein wenig offen gelegt, und vergaß dabei auch nicht seine Zeit als erfolgreicher Skirennläufer….

Hier das Interview mit Sepp Schellhorn:

sepp from Toni Silberberger on Vimeo.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!