Kulinarik: Die “Brezensuppe” aus der “Talmühle”

Das Gasthaus “Talmühle” zwischen Oberau und Mühltal hat sich zu einem Treffpunkt für echte Feinschmecker entwickelt. Die Wirtsleute Herbert und Margit Naschberger-Gschwendtner haben vor Jahren den Betrieb von Senior-Chefin Käthl übernommen,

seit 1966 gibt es nun die heutige “Talmühle”. In der Küche führt Katrin Margreiter – die Schwester von Chef Herbert die Regie, und dies seit dem Jahre 1993.

Erlernt hat die weitum bekannte Köchin ihr Handwerk im Hotel “Sonneck” in Kössen, später führte sie der Ausbildungsweg ins Restaurant “Alpenrose” in Kufstein, und zum “Messner-Gütl” an den Tegernsee. Die Lieblingsspeise von Katrin sind Schlutzkrapf’n, für ihre Gäste zaubert sie am liebsten regionale/saisonale Produkte auf die Teller. Spezialitäten der “Thalmühle” ganzjährig ist die Breznsupp‘.

Seniorchefin Käthl zeigt wie man’s macht:

Weiterempfehlen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu löschen, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette! Neue Kommentare müssen erst vom Administrator freigegeben werden!